[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

[Home]>[Verschiedenes]>[6. Bertha Dudde]>[38]>[3801]

Ende: Zum Ende dieser Webpage.

Zur vorigen Kundgabe:  B.D. NR. 0200
Zur nächsten Kundgabe: B.D. NR. 3802

 

Bertha Dudde

3801

 

Richtung des Willens bestimmt den Einfluß geistiger Kräfte.

15. Juni 1946. B.D. NR. 3801.

Welchem Geist ihr euch zuwendet, der wird euch beherrschen. Euer eigenes Denken und Wollen bestimmt auch die Kräfte, die sich euch nahen, und sie gewinnen Einfluß auf euch. Doch unterstützt werdet ihr jederzeit in eurem Denken und Wollen von geistigen Kräften, denn es wird um euch gestritten im geistigen Reich, und sowohl die guten wie auch die bösen Kräfte suchen euch zu gewinnen. Ihr selbst aber gebet den Ausschlag, wer über eure Seelen siegt. Und so traget ihr eine große Verantwortung für eure Seele, denn euer Wille bestimmt das Schicksal in der Ewigkeit. Sowie euer Wille gut und gerecht ist, verlieren die Gegenkräfte die Gewalt über euch, denn dann stehen euch die Kräfte des Lichtes zur Seite, gegen welche jene Kräfte machtlos sind. Wendet ihr euch aber willensmäßig selbst jenen Kräften zu durch Lieblosigkeit und ungerechtes Denken und Handeln, so treten die Lichtwesen von euch zurück, weil sie wider euren Willen euch nicht bestimmen dürfen, und ihr seid gänzlich den ersteren ausgeliefert, die euch immer tiefer hineinstoßen in das Verderben, die eure Gedanken völlig in die Irre leiten und euch antreiben zu Handlungen Gott-widriger Art. Und darum nehmet eure Gedanken in acht, seid wachsam, daß sie nicht auf Abwege geraten, zwinget euren Willen selbst in die rechte Richtung, und wisset, daß ihr jederzeit Unterstützung findet, so ihr den geringsten Willen zum Guten in euch aufkommen lasset. Ihr selbst seid allein zu schwach, und es sind geistige Kräfte immer bereit zur Unterstützung. Doch ihr müsset ihnen selbst das Recht einräumen, euch zu helfen, weil wider euren Willen sie nicht tätig werden dürfen laut göttlichem Gesetz, das die Freiheit des Willens sichert. Ebenso ist aber auch die Gegenkraft nicht fähig, euren Willen zu zwingen zu schlechtem Handeln und Denken. Auch sie können erst wirksam werden, so ihr selbst ihnen euch ausliefert durch verkehrte Willensrichtung. Nützet euren Willen recht, strebet nur das Gute an, seid gerecht im Denken und Handeln, und wendet euren Willen Gott zu. Und ihr werdet eine merkliche Stärkung erfahren an eurer Seele, ihr werdet bereitwillig Liebeswerke verrichten, ihr werdet das Gute bejahen und das Schlechte verabscheuen, denn euch wird nun Kraft zugeführt, euren Willen in die Tat umzusetzen, ihr werdet durch die Liebe auch in der Erkenntnis reifen, ihr werdet Jesus Christus, den göttlichen Erlöser, als Inbegriff der Liebe anerkennen, und euer Wille wird nimmermehr sich abwenden von Ihm, sondern durch Seine Gnade verstärkt werden, weil alles gute Geistige kämpfet, um euch für ewig für das Reich Gottes zu gewinnen. Nur euren Willen richtet recht, und der Erfolg wird euch sicher sein. Entwindet euch selbst den geistigen Kräften, die euch verderben wollen, durch recht gerichteten Willen. Strebet Gott zu, dem Guten, und lebet in der Liebe. Und ihr werdet auch jeder Verantwortung enthoben sein, denn von Stund eurer rechten Willensrichtung an steht ihr unter dem Einfluß lichtvoller Geistwesen und könnet euch ihnen sorglos überlassen. Strebet Gott an, und ihr werdet Ihn erreichen, ihr werdet den Zusammenschluß mit Ihm finden auf Erden oder dereinst in der Ewigkeit, weil euer Wille in Freiheit sich für Ihn entschieden hat. Amen. B.D. NR. 3801.

 

Zur vorigen Kundgabe:  B.D. NR. 0200
Zur nächsten Kundgabe: B.D. NR. 3802

 

Anfang: Zum Anfang dieser Webpage.

[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

[Home]>[Verschiedenes]>[6. Bertha Dudde]>[38]>[3801]

Die Adresse dieser Seite ist:
http://www.fpreuss.com/de3/de/de38/de3801.htm